Aktuelles & Veranstaltungs-Tipps

JOE JACKSON kommt zum ZELTIVAL
neue Termine für das 25. ZELTIVAL 2019 hier

In Szenen und Liedern widmet sich „Songs for Alice“ am 2. März vornehmlich den Gedichten der beiden Bände „Alice im Wunderland“ und „Alice hinter den Spiegeln“. In der Inszenierung von Regisseur Hendrik Mannes vereint der auf dem Grat zwischen Konzert und Theater balancierende Abend inbrünstige Hits und geräuschhafte Explosionen, expressive Figuren und poetische Maschinen, leise Momente und großes Tamtam, Ohrwürmer und Rausschmeißer. In einer Special Edition hat sich das international renommierte und ausgezeichnete Figurentheater Wilde und Vogel, das seit 2003 in Leipzig mit dem Westflügel ein mittlerweile berühmtes Figurentheaterzentrum betreibt, um eine Band verstärkt, die die Songs in orchestraler Breite zum Blühen bringt.

Zum Auftakt unserer neuen Konzertreihe Disc8very für hierzulande noch nicht so bekannte Künstler*innen, kommt am 6. März mit SAMBA TOURÉ einer der ganz großen Söhne des Wüstenblues und mit seinem unverkennbaren Stil ein legitimer Nachfolger des legendären Ali Farka Touré ins Tollhaus. All seine internationalen Alben kamen in den World Music Charts auf Top-Platzierungen. 2018  veröffentlichte Touré sein aktuelles Album "Wande", das zu den eindrucksvollsten Gitarrenplatten aus Mali der vergangenen Jahre zählt.

BIG COUNTRY gehörte Anfang der Achtziger Jahre neben U2 und den Simple Minds zu den  exponiertesten Vertretern der neuen britischen Gitarrenbands. Zum 35-jährigen Jubiläum ihres Debüt-Albums „The Crossing“ präsentiert die Band am 17. März das Wichtigste aus jenem Album, samt der Hits „In A Big Country“, „Look Away“ und  „Wonderland“.  Angesichts der Mischung aus keltischer Folklore und Rock mit markanten Gitarren-Dudelsack-Sounds schwärmen die Kritiker von Spielfreude und guter Laune.

Als adäquates Warmup verschmilzt das irische Gesangs- & E-Gitarren-Duo Blackbird & Crow, ihre Heimatfolklore mit Blues, Soul und psychedelischem Underground.

 


Hinweis: Aufgrund der allgemeinen Sicherheitslage haben wir entschieden, dass Rucksäcke sowie größere Taschen und Gegenstände nicht mehr in die Veranstaltungräume mitgenommen werden dürfen. Bitte geben Sie diese an der Garderobe im Foyer ab. Außerdem werden wir wie bisher unregelmäßig aber etwas häufiger am Eingang stichprobenartige Taschenkontrollen durchführen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.


 

Ausstellung im TOLLHAUS:
Foto–Projekt „Verletzlichkeit und Reife“

Die Fotografin Beate Nedovic will mit ihrer Schwarz-Weiß-Fotoserie von Frauen ab 45 dem „Forever Young“ etwas gegenüberstellen. Sie will mit ihren Schwarz-Weiß-Porträts Frauen in ihrer Persönlichkeit zeigen und ihnen einen öffentlichen Raum des Respekts geben. Das „öffnende“ Gespräch war Voraussetzung für die gemeinsame Fotoarbeit. Das Betrachten der möglichst unverfälschten Frauenporträts, die Individualität, Verletzlichkeit und Reife dokumentieren, soll neue Gespräche eröffnen.