Aktuelles & Veranstaltungs-Tipps

Familie Flöz
Als Dr. Nest den Nachtzug besteigt, bestrebt bittere Erinnerungen und sein zerfahrenes Leben hinter sich zu lassen, kehrt in der «Villa Blanca» die Nachtruhe ein. In der abgelegenen Heilanstalt, ein Sammelplatz verrückter Schicksale, tritt er selbstbewusst seine neue Stellung an. Getrieben von Neugierde, Wissensdurst und Empathie trifft er dort auf die ebenso sonderbaren wie rätselhaften Phänomene seiner Patienten. Was zunächst befremdet, erscheint schnell als ein aberwitziger Spiegel eigener Zweifel und Unsicherheiten. FAMILIE FLÖZ kehrt am 17.06. in ihrem neuen Stück zurück zur Maske. Mit ihr und durch sie hindurch wirft das Ensemble seinen Blick auf die rätselhafte Kartografie des menschlichen Gehirns und in die Tiefen der Seele.

Damenwahl
Frau Antje lädt ein und die Damen kommen am 21.06. zu DAMENWAHL VII. Diesmal Jilet Ayse, Katinka Buddenkotte und Barbara R. Grabowski alias Frau G. Dazu hat Frau Antje bestimmt auch wieder ihre Ukulele dabei.

Charmant und bissig, urkomisch und lakonisch sagt Katinka Buddenkotte nichts als die Wahrheit. Bis einer heult. Oder sich totlacht.
Idil Nuna Baydars YouTube-Kanal, auf dem sie seit 2011 selbstgeschriebene und selbstgespielte Stücke zum Thema Integration präsentiert, erreichte bis zu 80.000 Klicks pro Video.
Frau G. singt, dichtet, musiziert und schockiert, wenn es sich anbietet. Sie klärt gerne auf und beäugt dabei genauestens die Randgebiete sexueller Interessen, sie forscht nach eigenwilligem Haushaltsgerät und dessen weniger populären Einsatzmöglichkeiten, sie opfert sich im Selbstversuch an der Front der Partnersuche. 


Wir sind sehr traurig über den Tod des wunderbaren Schlagzeugers und Musikers JON HISEMAN. Er begleitete als Schlagzeuger des United Jazz & Rock Ensembles, der Band Paraphernalia seiner Ehefrau Barbara Thompson und schließlich immer wieder seiner wiedervereinten Band Colosseum das Musikprogramm des TOLLHAUS seit Anbeginn. Zuletzt war der Brite noch im April mit dem Trio JCM bei uns zu Gast. Dass sich sein angeschlagener Gesundheitszustand nicht auf eine Erkältung sondern einen bösartigen Hirntumor zurückführen ließ und das Karlsruher Konzert einer seiner letzten Bühnenauftritte sein sollte, haben wir nicht geahnt. In Gedanken sind wir bei seiner Ehefrau, die auf Jons Unterstützung durch ihre eigene Krankheit so angewiesen war.


Hinweis: Aufgrund der allgemeinen Sicherheitslage haben wir entschieden, dass Rucksäcke sowie größere Taschen und Gegenstände nicht mehr in die Veranstaltungräume mitgenommen werden dürfen. Bitte geben Sie diese an der Garderobe im Foyer ab. Außerdem werden wir wie bisher unregelmäßig aber etwas häufiger am Eingang stichprobenartige Taschenkontrollen durchführen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.