Sonntag 11.03.2018 18:00

ALI BARAN & SEINE FREUNDE

ALI BARAN & SEINE FREUNDE

Vorverkauf: : 15,30
Abendkasse: 16,00
Mitglieder: 11,50
Saal 1, bestuhlt - freie Platzwahl


Ali Baran entstammt einer kurdischen Musikerfamilie. Schon sein Vater war ein berühmter Sänger. Er wurde im Jahre 1956 in Kurdistan geboren und hatte 1976 als Sänger seinen ersten Auftritt. Bald schon kam er mit dem türkischen Staat in Konflikt und wurde nach seiner Festnahme bei einem Konzertauftritt in Diyarbekir für zwei Monaten im Gefängnis festgehalten. Grund für seine Verhaftung war, dass er kurdische Lieder sang. Weil ihm dafür eine mehrjährige Haftstraße drohte, floh er 1978 in die Bundesrepublik Deutschland. Im Jahre 1979 begann Baran an der Universität Karlsruhe das Studium der Chemie-Ingenieurwesens, wechselte 1983 zu Musikwissenschaft und Soziologie an die  Uni Heidelberg und wurde vom türkischen Staat ausgebürgert. Seit 1981 veröffentlichte Ali Baran regelmäßig seine Musik als Volkssänger, spielte auf Hunderten Newroz Veranstaltungen und trat im Radio und im Fernsehen auf. Er tourte in Europa, Amerika, Kanada bis nach Australien. Ali Baran hat mittlerweile die deutsche Staatsbürgerschaft und kann daher auch die Türkei besuchen. Mit seinen Musikerfreunden gestaltet Ali Baran einen kurdischen Kulturabend im Tollhaus.

Gesang und Tanbur - Ali Baran
Akustische Gitarre - Mazlum Rewsen
Kurdische Oboe und Flöte - Yasin Poyraz
Perkussion - Nurullah

Gäste: Ozan Emekçi, Gesang; Zarife, Gesang, Onur Dalkaya, Gesang, Grupe Ezgi

Veranstalter: Kulturzentrum TOLLHAUS, Freunde für Fremde e.V., NCK, Demokratisches Kurdischen Gesellschaftszentrum Karlsruhe, DIDF Föderation, Demokratischer Arbeiterverein Karlsruhe, KAKM, Alevitischer Kulturverein Karlsruhe, Karlsruhe Hilft Van e.V., AK Karlsruhe Van, gefördert durch das Kulturbüro des Kulturamtes der Stadt Karlsruhe

 


Änderungen vorbehalten