Dienstag 19.03.2019 19:00

"Für alle von uns“ – Schwarze Frauen in Deutschland und das politische Erbe von Audre Lorde

Vortrag von Marion Kraft, mit künstlerischem Aufschlag von Jazzmin Tutum, im Rahmen der Wochen gegen Rassismus 2019

"Für alle von uns“ – Schwarze Frauen in Deutschland und das politische Erbe von Audre Lorde

Eintritt 5,- Euro, ermäßigt 3,- Euro, kein Vorverkauf


Veranstalter: Tollhaus und LAKS (Landesverband der soziokulturellen Einrichtungen)

„Für alle von uns“ ist eine Zeile aus einem der wohl bekanntesten Gedichte Audre Lordes – „A Litany for Survival" (Litanei für das Überleben). Sie verweist darin auf Überlebenstechniken von Frauen, insbesondere von Schwarzen Frauen der afrikanischen Diaspora, angesichts von Unterdrückung und Diskriminierung in einer vom Patriarchat beherrschten Welt. Die afro-deutsche Literaturwissenschaftlerin Marion Kraft gibt in ihrem Vortrag einen Überblick über die Geschichte Schwarzer Frauen in Deutschland und über die Dichtung und Philosophie der afrikanisch-amerikanischen lesbischen Autorin Audre Lorde, die in den 1980er Jahren die Entstehung einer Schwarzen kulturellen, akademischen und politischen (Frauen-)Bewegung in Deutschland maßgeblich beeinflusst hat. Vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Situation in Europa und in Deutschland will der Vortrag der Dozentin, Autorin, Herausgeberin und Übersetzerin, die zuletzt eine Hommage an die 1992 verstorbene Dichterin und Aktivistin Audre Lorde veröffentlichte, einen Beitrag  zur Entwicklung von Strategien im Kampf gegen Rassismus und für eine Welt ohne Ausgrenzungen und Diskriminierungen leisten. 

Die Freiburger Dub-Poetin Jazzmin Tutum eröffnet den Abend.


Änderungen vorbehalten