Freitag 28.06.2019 20:30

CALYPSO ROSE

ZELTIVAL-Eröffnung

CALYPSO ROSE

Vorverkauf: : 25,20
Abendkasse: 26,00
Mitglieder: 10,50
teilbestuhlt


Fröhlicher und lebenslustiger könnte das ZELTIVAL wohl kaum seine 25. Ausgabe eröffnen als mit Calypso Rose, der 79-jährigen Grande Dame der karibischen Musik. 1940 auf der karibischen Insel Tobago als als fünftes von elf Kindern eines Fischers geboren, war McArtha Linda Sandy-Lewis die erste Frau, die in diesem männlich geprägten Genre Fuß fasste. Während Calypso-Musik in ihrem streng religiösen Elternhaus auf Tobago verpönt war, war sie im Umfeld ihrer Verwandten in Barataria allgegenwärtig. Sandy Lewis hatte eine musikalische Ausbildung genossen und schrieb 1955 ihren ersten Calypso "Glass Thief", der gleich zu einem Hit wurde. 1956 besuchte der spätere Premierminister des unabhängigen Trinidad Eric Williams Tobago und ermunterte sie, entgegen den sozialen Normen der Zeit als Frau in einem von Männern dominierten Calypsozelt aufzutreten. Sie war von Anfang an Anfeindungen insbesondere seitens kirchlicher Organisationen ausgesetzt – die männlichen Calypsonians umgab stets ein Ruf exzessiven Lebensstils und sexueller Affären, sodass Auftritte von Frauen in Calypsozelten als unschicklich angesehen wurden. Doch Calypso Rose setzte sich durch und gewann die einschlägigen Wettbewerbe und wurde zur Königin des Calypso. 1963 gab sie ihr erstes Konzert im Ausland und schrieb auch für andere Künstler Songs, so 1973 unter dem Pseudonym „McCarth Lewis“ den Song Wah She Go Do für das Album Takin’ My Time von Bonnie Raitt. Bis heute ist Calypso Rose eine entschiedene Verfechterin der Rechte der Frauen und ihre Lieder haben häufig femeinsitische Inhalte. Als in den 1980er-Jahren der Calypso im karibischen Raum mehr und mehr vom Soca verdrängt wurde, wurde es auch um Calypso Rose etwas stiller, umso präschtiger war das Alters-Comeback der Künstlerin, als ihr Album "Far From Home", das mit Manu Chao produziert wurde, 2016 den Status des Platin-Verkaufs in Frankreich erhielt und sie weltweit zu einem Begriff werden ließ. Die Pionierin der Feministen, Ikone der karibischen Kultur und bedeutende Musikerin hat im vergangenen halben Jahrhundert mehr als 800 Songs geschrieben.


Änderungen vorbehalten