Samstag, 20.04.2013, 20:30 Uhr

CIE4

"Unruhe bewahren" im Rahmen der Frauenperspektiven 2013 - Grenzen-Los


 

Vier Körper. Sie schütteln sich, sie fallen durch den Raum, von oben nach unten und umgekehrt. Sie nähern sich an und entfernen sich wieder, schöpfen die Bewegungsfreiheit im Alleingang aus. "Unruhe bewahren" ist die erste gemeinsame Produktion des in Berlin angesiedelten, interdisziplinären Performance Kollektivs, das Elemente aus dem zeitgenössichen Circus mit Tanz und den Mitteln des Theater verbindet. Ein aufgehängtes Netz, eher ein Geflecht aus Seilen, und einzelne Seile bilden die schlichten Utensilien, mit denen die vier Akteurinnen ihre Geschichte von der Unruhe als der treibenden Kraft für Wachstum und Veränderung erzählen. Die Gründerinnen von Cie4, Julia Christ, Anke van Engelshoven, Lena Ries und Romy Seibt wurden an Artistenschulen in Berlin, Brüssel und Montréal ausgebildet. In der gemeinsamen Arbeit fügen sie ihre verschiedenen Talente und jahrelange Erfahrungen aus internationalen Produktionen zu einem faszinierenden physischen Theater zusammen.

 

Idee, Konzept und Performance: Julia Christ, Anke van Engelshoven, Lena Ries, Romy Seibt

Regie: Wolfgang Hoffmann

Musik: Matthias Hermann

Dauer: ca 60 Min



Veranstaltung weiterempfehlen



Änderungen vorbehalten

Tickets:

Online Ticket

Vorverkauf: 17,00 €

Abendkasse: 18,00 €

Mitglieder: 13,50 €

Saal 2, bestuhlt - Freie Platzwahl


Programmübersicht:

Dezember

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Alle Termine