Samstag 26.06.2021 19:45

SALZBURGER STIER - Internationaler Radio-Kabarettpreis

PREISTRÄGERABEND mit den Preisträger*innen 2021: Moritz Neumeier, Thomas Stipsits, Lara Stoll

SALZBURGER STIER - Internationaler Radio-Kabarettpreis

Vorverkauf: : 23,00
Abendkasse: 25,00
Mitglieder: 18,50
bestuhlt, mit Platzanweisung

Weitere Termine:

Fr, 25.06.2021, 19:45


Der „Salzburger Stier“ gilt als der „Radio-Oscar“ für deutschsprachiges Kabarett und wird in diesem Jahr zum 40. Mal gemeinsam von Radiosendern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol verliehen. 1982 zum ersten Mal vergeben, ging die Verleihung des «Stiers» nach 15 Jahren in Salzburg auf Reisen und macht in diesem Jahr erstmals im Karlsruher TOLLHAUS Station. Gastgebender Sender ist natürlich der SWR, der für zwei Tage auch VertreterInnen der öffentlich-rechtlichen Radiostationen aus Deutschland, Österreich, aus der Schweiz und aus Südtirol zu Gast hat, die sich zu einer Radiovereinigung zusammengeschlossen haben.

Moritz Neumeier (32) nimmt seit 2008 an Poetry Slams in Deutschland, Österreich und der Schweiz teil. 2012 hatte sein Bühnenprogramm „Satire macht frei“ Premiere. Gemeinsam mit Till Reiners präsentiert er seit 2017 den Satire-Podcast „Talk ohne Gast“, der unter anderem im Radio zu hören ist. Neumeier spricht mit Vorliebe über das Leben: über Ehe und Kinder, das ständige Scheitern an eigenen Ansprüchen. Das Politische ist immer nur einen Gedankensprung entfernt.

Der österreichische Preisträger Thomas Stipsits (37) schrieb bereits in der Schule Lieder und kleine Sketches. 2000 erhielt er den Kärntner Kleinkunstpreis, sein Programm „Griechenland“ feierte Anfang 2006 Premiere, aktuell tritt er mit seinem Soloprogramm auf, „Stinatzer Delikatessen – Quasi ein Best Of“. Vor allem durch seine Rolle im ORF-„Tatort“ ist Thomas Stipsits bekannt geworden. Im Kinofilm „Baumschlager“ spielte er seine erste Kino‐Hauptrolle.

Die Schweizer Preisträgerin Lara Stoll (33) aus Schaffhausen (CH) trifft man seit 2005 als Slam-Poetin auf verschiedensten Bühnen an, sie ist Filmemacherin, Schauspielerin und Autorin. Nach dem Lehrerseminar in Kreuzlingen schloss sie ein Filmstudium an der Zürcher Hochschule der Künste ab. Neben ihren eigenen Kabarett-Auftritten ist Lara Stoll in diversen Musikprojekten mit Text und Gesang zu erleben.

Die Moderation übernimmt Nessi Tausendschön, die seit drei Jahrzehnten  mondänes Schabrackentum mit geschmeidiger Groß-und Kleinkunst kultiviert, mit Verblüffungstanz  und melancholischer Zerknirschungslyrik sowie schöner Musik experimentiert. Begleitet wird sie von ihrer Band.

Informationen zum Ablauf und den Hygienevorschriften.


Änderungen vorbehalten