Montag 04.10.2021 20:00

HAPPY SWIPE LOVE

Theaterstück

Veranstalter: Werkraum Karlsruhe e. V.

HAPPY SWIPE LOVE

Online-Ticket

Vorverkauf: : 12,00 / 8,00 erm.
Abendkasse: 12,00 / 8,00 erm.
kleiner Saal - bestuhlt, freie Platzwahl

Weitere Termine:

Di, 05.10.2021, 20:00

Mi, 06.10.2021, 20:00


HAPPY SWIPE LOVE ist ein Theaterstück über Liebe, Beziehungen und Online Dating.

Victoria hatte noch nie einen Freund. Sie denkt aber, so langsam wird es Zeit und fragt nach: Was muss ich tun, um einen Freund zu bekommen? Schnelle Antwort: Online Dating! Ist doch klar. Im Moment auf jeden Fall die beste Möglichkeit, um jemanden kennenzulernen, Victoria erstellt sich ein Tinderprofil... swipe links, swipe rechts. Findet sie ihr perfektes Match?

 

Zum Projekt:
Die jungen Spieler*innen des Theaterspielclubs 2 von WERKRAUM: Karlsruhe diskutierten während ihrer wöchentlichen Treffen die Themen Liebe und Beziehungen. Sie entwickelten viel Spaß, sich in Improvisationen künstlerisch damit auseinanderzusetzen. Als es mit Beginn der Corona-Pandemie kaum noch möglich war sich im realen Raum kennenzulernen und zu daten, boomte plötzlich das Online Dating und auch diese neue Situation wurde theatral bearbeitet, nachdem Treffen wieder möglich waren. So entstand die Idee zum Projekt LIEBE 2.0 (Arbeitstitel). Als die Gruppe dann mit der künstlerischen Arbeit startete, kam der zweite Lockdown und Figuren, erste Texte und Handlung entstanden im virtuellen Zoom-Raum. Während der unterschiedlichen Projektphasen kamen weitere Spieler*innen dazu. Die Stückentwicklung konnte in Präsenz abgeschlossen werden. Ein junger Mincraft-Spieler kreierte für das Stück HAPPY SWIPE LOVE eigens virtuelle Welten für den Bühnenraum.

Die Spieler*innen sind zwischen fünfzehn und vierundzwanzig Jahre alt. Inszeniert und begleitet werden sie von Künstler*innen aus den Bereichen Theater, Film, Musik, Szenografie und Projection Mapping.

geeignet ab 12 Jahre

 

„LIEBE 2.0" ist ein Projekt von Werkraum Karlsruhe e.V.

Das Projekt wird gefördert durch: Fonds Soziokultur aus dem Programm der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien „Neustart Kultur“; das Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend über Stadtjugendausschuss e.V., Koordinierungs- und Fachstelle für „Partnerschaften für Demokratie“ Karlsruhe, sowie durch den Karlsruher 24h-Lauf für Kinderrechte.

Regie - Susanne Henneberger
Video - Boris Burghardt
Szenografie/Projektionen - Eike Buff
Musik - Erich S. Hermann
Regieassistenz - Ben Rentz
Licht - Viktor Kaufmann
Ton - Mark Erb
Darstellende - Alicja Hereda, Ben Rentz, Berkan Sarigül, Celina Heckel, Christina Arapoglou, Fausto Udovici, Redjep Hajder, Sascha Weis, Theo Schweitzer

Minecraft Spieler - Marc Zschiesche


Änderungen vorbehalten