Aktuell

Bis zum 19. April 2020 bleiben in Baden-Württemberg öffentliche Veranstaltungen und Versammlungen in geschlossenen Räumen verboten.

Unsere Vorverkaufsstelle ist ab sofort geschlossen. Sie erreichen uns telefonisch von Montag bis Donnerstags jeweils von 12 bis 16 Uhr oder per Mail unter info@tollhaus.de

Das digitale TOLLHAUS

Auch wenn unsere Künstler und wir momentan persönlich auf Distanz zu Ihnen gehen müssen, wollen wir Sie doch nicht alleine lassen und bieten hier Videos, Livestreams und anderes

23.03.2020 - Ab sofort gibt es die Folge 9 des TOLLHAUS-Podcast. Und hier dreht sich natürlich alles um das Virus und die Kultur.

seit 24.03.2020 -  ERIC GAUTHIER, der umtriebige Chef von Gauthier Dance hat sich einen lange gehegten Traum erfüllt: einen eigenen YouTube-Channel mit Mittanz-Clips. Unter dem Hashtag #Wohnzimmerballett will er die Menschen in Bewegung bringen, ganz unkompliziert und zu Hause.

28.03.2020 - Das TOLLHAUS ist schon immer ein Ort, an dem die Musik aus aller Welt ihren festen Platz hat. Ein Journalist, der sich um die globale Musik seit Jahren besonders verdient macht, ist der Freiburger Stefan Franzen. Auf seiner Webseite führt er nun einen Blog A Green Belt of Sound, in dem er täglich auf entdeckenswerte Klänge aus aller Welt aufmerksam macht und um Unterstützung der in ihrer Existenz gefährdeten Künstlerinnen und Künstler wirbt. Heute zum Beispiel auf AWY LY, die eigentlich heute hätte in Karlsruhe auftreten sollen.

26.04.2020, 20 Uhr – Leider musste auch das SOUNDSGOOD FESTIVAL absagesagt werden. 
JIN JIM (Jazz-Rock), eine der Bands die bei uns auftreten sollte, spielt eine Livestream-Show.

Hier gehts ins digitale TOLLHAUS Archiv



Wir trauern um den wunderbaren Saxofonisten und Afrojazz-Pionier Manu Dibango

Manu Dibango ist im Alter von 86 Jahren an den Folgen einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus gestorben. Der aus Kamerun stammende Musiker ist der erste weltweit bekannte Prominente, der an den Folgen des Coronavirus gestorben ist. Mit dem Song "Soul Makossa" feierte er in den 1970er-Jahren einen weltweiten Hit. Er war zuletzt 2013 mit seiner Band im Rahmen des ZELTIVAL bei uns zu Gast und wird unvergessen bleiben.


jeden Tag neu:

Brittas Tagebuch der Unterbrechung


Fr 27.03.2020 - Einer der ersten, der auch Termine nach dem 19. April verschob, ist AXEL HACKE. Er will nun am 26. Oktober zu uns kommen. Unterdessen hat er zusammen mit Ursula Mauder einen wöchentlichen Podcast mit dem Titel "Unter einer Decke" gestartet.


Sa 28.03.2020 - Abstand halten! ANNA MATEUR macht's falsch. Gerade war sie noch im TOLLHAUS als letzte Künstlerin vor dem Shutdown. Und nun demonstriert sie zurück in ihrer Heimatstadt, wie man's garantiert nicht machen soll.


Der TOLLHAUS LETTER 2   

27. März 2020

Liebe Freundinnen und Freunde des Kulturzentrums TOLLHAUS,
liebes Publikum,

nunmehr währt die coronaerzwungen veranstaltungsfreie Zeit bereits zwei volle Wochen und drei weitere Wochen stehen uns noch mindestens bevor. Lang ist mittlerweile die Liste der Ersatztermine, die wir inzwischen für zahlreiche der bis zum 19. April ausfallenden Konzerte und Vorstellungen vereinbaren konnten. Inzwischen wächst bei Künstlern und Veranstaltern aber auch die Befürchtung, dass am 20. April das Virus nicht vom Erdboden verschluckt worden sein könnte und das Leben nicht unmittelbar seinen gewohnten Gang wieder aufnehme. Es ist klar, dass selbst unter günstigsten Umständen nicht alles wieder so wie vorher sein wird, und wir einfach den Schalter umlegen können.

Obwohl wir von Beruf aus optimistisch sein müssen, ist absehbar, dass zumindest bis zum Sommer das Kulturzentrum TOLLHAUS nicht wieder das gewohnte Programm aufnehmen wird. So gibt es auch über den 20. April hinaus bereits Terminverschiebungen und für den 16. Mai wurde die heißersehnte lange Kulturnacht „Schwein gehabt!“, auf die wir uns seit drei Jahren freuen, um ein weiteres Jahr verschoben. Aber weil wir eben von Beruf aus optimistisch sein müssen, hoffen wir, dass wir möglichst bald mit kleinen, feinen Veranstaltungen das Lebensmittel Kultur allmählich wieder verabreichen dürfen. Und weil wir eben von Beruf aus optimistisch sein müssen, erwarten wir für Sie und für uns spätestens mit dem ZELTIVAL ein famoses Comeback. Auch wenn wir von Berufs wegen ebenso realistisch genug bleiben müssen, zu wissen, dass dies alles andere als sicher gelten darf.

In der Zwischenzeit bemühen wir uns, über unsere Homepage und die anderen uns zur Verfügung stehenden Kanäle, mit Ihnen in Verbindung zu bleiben. So schreibt Britta Velhagen tagtäglich eine Tagebuchnotiz und wir haben es bislang noch jeden Tag geschafft ein neues Künstlervideo einzustellen. Wir hatten insbesondere die Künstlerinnen und Künstler, die in diesen Tagen bei uns sein hätten sollen, gebeten, uns einen kleinen Gruß an Sie zu senden. Andere wurden von sich aus aktiv und kamen auf uns zu… Außerdem machen wir auf Livestreams, Podcasts und Videochannels und ähnliche Aktionen der mit uns verbundenen Künstlerinnen und Künstler aufmerksam. Haben Sie eigentlich schon einmal mit Eric Gauthier getanzt?

Für die wirtschaftlichen Auswirkungen der Zwangspause gibt es für die unterschiedlichen Beteiligten mittlerweile bereits eine Reihe von Hilfszusagen, inwieweit dies ausreichend ist, wird sich erweisen müssen, es ist aber klar, dass einige besonders gebeutelt und diese Krise finanziell nur schwer überstehen werden. Besonders hart trifft es die sieben MusikerInnen und Helfer der Akkordeonale, die sicherlich erhofften, mit der ausgedehnten Tournee in diesem Frühjahr eine gewisse Grundsicherung für das Jahr Jahres zu erspielen. dass die Akkordeonale in diesem Jahr ins Wasser fällt, ist eine bittere Pille, weshalb wir gezielt die Akkordeon-Freundinnen und -Freunde ansprechen wollen, ihre bereits gekauften Tickets den Musikern und ihrem rührigen Agenten zu spenden.
Weiterhin unterstützen wir den Aufruf #AktionTicketBehalten, die Sie bittet, Ihre Tickets nicht zurückzugeben, sondern mitzuhelfen, dass es auch nach Corona eine wieder blühende Kulturlandschaft geben kann. Gegenwärtig gibt es hier Verhandlungen mit den großen Ticketdienstleistern, ein gemeinsames effektives Vorgehen zu vereinbaren.

Die Eintrittskarten für verschobene Veranstaltungen behalten Ihre Gültigkeit, können notfalls aber auch zurückgegeben werden. Dafür haben Sie jedoch bis zu drei Tage vor dem bekanntgegebenen Nachholtermin Zeit. Überstürzen Sie also nichts, zumal wir um Verständnis dafür bitten, dass wir in diesem Fall die nicht ganz unerheblichen Ticketgebühren einbehalten. Alternativ können wir Ihnen einen TOLLHAUS-Gutschein über den vollen Ticketbetrag inklusive Gebühren anbieten. Dies gilt momentan nur für die über uns gekauften Karten. Haben Sie über andere Ticketsysteme oder reservix.de gekauft, müssen wir Sie an diese und deren derzeit gültige Konditionen verweisen.

Wenn wir Veranstaltungen nicht verlegen können, können Sie sich natürlich an den jeweiligen Vorverkaufsstellen den Eintrittspreis zurückerstatten lassen oder in einen TOLLHAUS-Gutschein tauschen. Doch bitten wir Sie, auch hier nichts zu überstürzen. Denn vielleicht finden wir noch einen Ersatztermin, oder Sie die Möglichkeit, den Betrag zu spenden.


Bleiben Sie gesund und durchaus auch munter
Ihr Kulturzentrum TOLLHAUS


Der Corona-Nachholplan

Für vereinbarte Ersatztermine behalten die Eintrittskarten ihre Gültigkeit, sie können jedoch auch an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Bei Veranstaltungsabsagen müssen die im Vorverkauf gekauften Karten an den jeweiligen Stellen zurückgegeben werden.

Hier erhalten Sie Informationen zur Rückerstattung von Eintrittskarten.

An weiteren Ersatzterminen arbeiten wir derzeit mit Hochdruck.

 

13.03.2020 - BUKAHARA auf 21.07.20 verschoben.

13.03.2020 - JEAN PHILIPP KINDLER verschoben auf 03.10.2020.

14.03.2020 - ANNA DEPENBUSCH auf 16.10.2020 verschoben.

14.03.2020 - MARINA & THE KATS Nachholtermin wird gesucht.

18.03.2020 - SELIG auf 21.02.2021 verschoben.

19.03.2020 - VOLLPLAYBACKTHEATER auf 04.10.2020 verschoben.

21.03.2020 - ALFRED DORFER Nachholtermin wird gesucht.

21.03.2020 - QUADRO NUEVO verschoben auf 24.01.2021 mit neuem Programm "Mare".

22.03.2020 - FISCHER Z auf 28.05.2020 verschoben.

22.03.2020 - ENZO PAOLO Nachholtermin wird gesucht.

27.03.2020 - KOHI POETRY SLAM #153 verschoben auf 03.07.2020.

27.03.2020 - RABIH ABOU KHALIL auf 13.03.2021 verschoben.

28.03.2020 - AWA LY Nachholtermin wird gesucht.

29.03.2020 - SISTERS OF MERCY auf 05.09.2020 verschoben.

01.04.2020 - WIRTZ UNPLUGGED II auf 01.08.2020 verschoben.

03.04.2020 - JENS THOMAS Nachholtermin wird gesucht.

04.04.2020 - GROSSSTADTGEFLÜSTER auf 11.09.2020 verschoben.

05.04.2020 - KAISER QUARTET verschoben auf 05.02.2021.

15.04.2020 - VERTIGO DANCE COMPANY noch unklar.

15.04.2020 - SAY YES DOG verschoben auf den 10.02.2021.

17.04.2020 - SIMON & JAN verschoben auf 30.09.2020.

17.04.2020 - VIVARIUM ARTISTICUM noch unklar.

18.04.2020 - JOE SATRIANI verschoben auf 21.04.2021.

19.04.2020 - STEFFEN BUTZ: WILDWECHSELJAHRE Nachholtermin wird gesucht.

23.04.2020 - AXEL HACKE verschoben auf 26.10.2020.

24.04.2020 - WOLFGANG HAFFNER verschoben auf 22.01.2021.

26.04.2020 - ROBERTO FONSECA verschoben auf den 21.10.2020.

17.05.2020 - ANNE CLARK verschoben auf 26.11.2020.

 

Ersatzlos oder zunächst ohne Nachholoption abgesagt wurden folgende Veranstaltungen:

12.03.2020 - SWR3 Live Lyrix
15.03.2020 - ZIRKUS MACCARONI

17.03.2020 - ARUN GANDHI
17.03.2020 - PONTEN PIE
18.03.2020 - FAMELAB
20.03.2020 - ALICE HASTERS
20.03.2020 - YEMEN BLUES
20.03.2020 - SOUNDSGOOD FESTIVAL: JAZZ-SOUNDSGOOD
21.03. 17 Uhr - QUADRO NUEVO "Schöne Kinderlieder"
24.03.2020 - „Geliebt und Geächtet – Kinder des Krieges“ (Film)

26.03.2020 - 7x7 sieben Kreative, sieben Minuten
28.03.2020 - TANZAB
03.04.2020 - SHAY KUEBLER RADICAL SYSTEM ART
16.04.2020 - AKKORDEONALE
16.05.2020 - SCHWEIN GEHABT!

 


 

ZELTIVAL 2020 - Wir haben den Vorverkauf für ein Dutzend Veranstaltungen gestartet. Infos & Tickets hier

Folge 9 - Die Kulturlandschaft und das Virus
Das Coronavirus legte erst die gesamte Kulturlandschaft und nun auch ganze Kontinente lahm. Kaum jemand ist mehr von den Auswirkungen der weltumspannenden Pandemie verschont. Bernd Belschner berichtet im Gespräch mit unseren Podcaster*innen über die aktuelle Situation im TOLLHAUS, welche wirtschaftlichen Folgen im Raum stehen, aber auch mit welchem Optimismus und welchen kreativen Lösungen das Haus dieser Krise entgegensteht. 
Alle Podcast-Folgen finden Sie in unserer Mediathek.

Kurios-krude Geschichten über das Leben, den Tod und alles, was dazwischen liegt, sind die Spezialität von DREIVIERTELBLUT – und natürlich, sie musikalisch und poetisch zu beflügeln. Auf ihrem dritten Album "Diskothek Maria Elend" klingt all das in manchen Songs sogar umwerfend tanzbar.
Am 20.05.2020 im Rahmen unserer DISC8VERY-Reihe - nur 8,00 Euro Eintritt.


Hinweis
Aufgrund der allgemeinen Sicherheitslage haben wir entschieden, dass Rucksäcke sowie größere Taschen und Gegenstände nicht mehr in die Veranstaltungräume mitgenommen werden dürfen. Bitte geben Sie diese an der Garderobe im Foyer ab. Außerdem werden wir wie bisher unregelmäßig aber etwas häufiger am Eingang stichprobenartige Taschenkontrollen durchführen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Warnung
Bei Viagogo und diversen anderen Anbietern handelt es sich nicht um  offizielle Ticket-Verkaufsportale sondern Ticketbörsen. Es wird nur zwischen Käufern und privaten Verkäufern vermittelt, die dem Käufer aber unbekannt bleiben. Der Käufer trägt das komplette Risiko bei Problemen, bspw. falsche oder nicht erhaltene Tickets, kein Einlass vor Ort. Die Tickets kosten zudem teilweise deutlich mehr als bei offiziellen Verkaufsstellen und es werden hohe teils nicht nachvollziehbare Gebühren erhoben. Wir empfehlen den rechtzeitigen Kauf von Tickets bei uns oder offiziellen Vorverkaufsstellen.