Die TOLLHAUS Video-Bar

30-31.01. EURE MÜTTER

 

Über die Jahre haben sich die drei Stuttgarter mit derben Späßen zu Bundesligisten in der deutschen Comedy-Sparte emporgearbeitet und füllen längst bundesweit spielend große Hallen bis auf den letzten Platz.

 

 

04.02. "LADIES NIGHT - GANZ ODER GAR NICHT“

 

Sechs Freunde in einer englischen Industriestadt, alle ohne Arbeit, fassen den Entschluss, eine ganz neue Existenz zu gründen: als die „Wilden Stiere“ wollen sie Männer-Striptease bieten. Weltweit bekannt wurde der Stoff der Enthüllungskomödie der beiden Neuseeländer Stephen Sinclair und Anthony McCarten durch den Oscar-prämierten Film „Ganz oder gar nicht – The Full Monty“.

 

 

05.02. SUCHTPOTENTIAL

 

Zwei penisneidische Frauen suchen bärenstarke Bauern und wären eigentlich lieber Rockstars ... Preisträgerinnen des Kleinkunstpreises Baden Württemberg sind sie bereits ... Und ihre eigene TV-Show haben sie auch … und 2015 wurden sie Publikumssiegerinnen des Prix Pantheon. Kein Grund für falschen Neid!

 

 

06.02. ANNA MATEUR & THE BEUYS

 

Ihre Leidenschaft gilt Systemen zwischen Ordnung und Chaos. 2015 veröffentlichte Anna Mateur mit dem Wehwechenatlas ihr erstes Buch. Wenn sie nicht mit ihrem aktuellen Programm „Protokoll einer Disko” unterwegs ist, lebt und spinnt sie im Tal unter Ahnungslosen.

 

 

08.02. ROKIA TRAORÉ

 

Sie gilt als eine der wichtigsten Stimmen Afrikas und kommt aus einem Land, dessen Kultur immer wieder Zielscheibe von fundamentalistischen Glaubenskriegern wird. Rokia Traoré stammt aus Mali und sieht ihre Musik als Verbeugung vor den Griots – malischen Sängern, die die hoch angesehene Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und die Chroniken und Mythen ihres Landes über Jahrhunderte hinweg mündlich weitertragen. „Né So“ ist der Titel ihres sechsten Albums.

 

 

10.02. LEE RITENOUR

 

Lee Ritenour ist ein klingender Name für Fans der smooth gespielten Jazzgitarre. Ritenour steht aber nicht nur für eleganten Fusion-Jazz, sondern er glänzt auch mit Ausflügen in benachbarte Gefilde, wie Latin, Brasil, Funk und sogar auch Reggae. Ritenour studierte bei Joe Pass, in frühen Jahren beeinflusste ihn der entspannte Stil von Wes Montgomery. Als Solo-Künstler hat «Captain Fingers» über 30 Alben veröffentlicht, er ist einer der gefragtesten Session-Musiker schlechthin: Auf rund 3000 Platten hat er mitgewirkt, bei Herbie Hancock ebenso wie bei Dizzy Gillespie und Pink Floyd - und natürlich bei «Fourplay», die er anfangs der 90er Jahre mit Bob James gründete.

 

 

12.02. DAS VOLLPLAYBACKTHEATER

 

Kassetten hören kann jeder. Kassetten mit ordentlich Rock'n'Roll aufmischen, auf die Bühne bringen und so zigtausende Besucher begeistern kann nur einer: Das VollPlaybackTheater.

 

 

12.02. ÄL JAWALA

 

Entgegen dem vorherrschenden Trend, bleiben Äl Jawala ihrer Liebe zum Sound des Ostens treu - und da prickelt es heftiger denn je - die Reise scheint jetzt erst so richtig interessant zu werden. Der Tanz-Faktor steht zwar immer noch ganz oben, aber in einer anderen Dimension - irgendwie dunkel, relaxt, hypnotisch und ein paar Ebenen tiefer verankert.

 

 

13.02. JAZZ ENSAMBLE BADEN-WÜRTTEMBERG

 

Nach dem erfolgreichen und überregional wahrgenommenen Debütalbum Edition 13 des Jazz Ensembles Baden Württemberg geht es 2015 in die nächste Runde. Für die Arrangements des zweiten Albums, das die Musik der legendären Rockband The Doors aufgreift, wurde der international renommierte und in Berlin lebende Arrangeur Nicolai Thärichen gewonnen.

 

 

14.02.  17 HIPPIES

 

20 Jahre 17 HIPPIES – Geburtsstunde ohne Vater und Mutter. Der Weg von damals zu heute lässt sich nicht googeln. Allein die 12 Bandmitglieder tragen in sich, was das Geheimrezept des kreativen Miteinanders ist. Sie wissen auch, dass nur die Summe aller den speziellen Sound ausmacht, nicht die Bedeutung eines jeden Einzelnen.

 

 

17.02. Patric Heizmann

 

Und wohlbekömmliche noch dazu: Der Ernährungsprofi und Fitnessfachmann serviert sein erntefrisches Wissen in mundgerechten Häppchen, garniert mit bissigem Humor und leicht verdaulicher Bildersprache.

 

 

17.02. GENETIKK

 

Veranstalter: Happy End Concerts GmbH

Beatbastler sikk und Rapper karuzo, besser bekannt als Genetikk, bringen mit ihrem originellen Style frischen Wind in die deutsche HipHop-Szene.

 

 

19.02. NESSI TAUSENDSCHÖN

 

Sie ist ein Naturereignis: wenn Nessi Tausendschön die Bühne betritt, gerät bei so manchem Zuschauer das Blut in Wallung vor Erstaunen. Diese Stimme, mit der sie provoziert und parodiert, spricht, spielt und singt, ein Organ, das tremolierend jede Amsel in den Schatten stellt. Und diese Energie, mit der sie das Publikum mitnimmt zu Kabarett und Comedy, Musik und großem Theater, zu anarchischem Unsinn und Spielfreude.