Die TOLLHAUS Video-Bar

01.10. GESCHWISTER PFISTER „Wie wär‘s, wie wär‘s?“

 

Die Pfisters brechen in ihrer neuen Show zu einer (Zeit-)Reise auf, um Italien zu entdecken. Im Gepäck haben sie natürlich das Jo Roloff Trio und Koffer voller Lieder über die Reiselust, die Sehnsucht, das Fern- und das Heimweh.

 

 

 

04.10. MARK FORSTER „Bauch und Kopf“-Tour 2014

 

"Bauch und Kopf" heißt das in diesem Jahr erschienene zweite neue Album Mark Forsters, das so anders klingen sollte als der erste "Karton". Mehr Bilder, Doppelreime und die zündende Idee gegen das Verzetteln: Das Orchester als Rahmen, ein filmischer Ansatz. Kein Konzeptalbum, aber Songs wie Szenen. Immer noch Pop, aber mit einem besonderen Element.

 

 

 

08.10. GÜNTER GRÜNWALD "Da sagt der Grünwald Stop"

 

Grünwald erleben, wie man ihn liebt und kennt: mit skurrilen Alltagsbeobachtungen aus unvergleichlichem Blickwinkel, grotesk ausgebauten Geschichten mit überraschenden Wendungen und hochkomischen Schlitzohrigkeiten.

 


 

 

9.10. SWR3 LIVE LYRIX TOUR

 

Songtexte, die unter die Haut gehen, Performances, die begeistern - die "SWR3 Live Lyrix" sind Kult. Wut, Trauer, Liebe und Leidenschaft: Alexandra Kamp und Ronald Spieß bringen sie eindrucksvoll auf die Bühne.


 


10.10. MARTINA BRANDL "Irgendwas mit Sex"

 

„Spricht die jetzt den ganzen Abend über Sex?" Natürlich nicht! Über Sex redet man nicht. Man hat ihn. Eines aber haben Sex und Kabarett gemeinsam: Es macht mehr Spaß, wenn beide mitmachen. Brandl berichtet aus ihrem Leben als soziale Schere, singt über die Tragik verschimmelter Sonntagsbrötchen, tanzt ihren Indianernamen und parodiert sich nebenbei durch sämtliche Musikgenres und Dialekte.

 

 

 

10.10. GANES "Caprize"

 

In ihrem vierten Studioalbum synchronisieren Ganes auf sinnlich-sensible und ironisch-kecke Art Gefühle von Verzweiflung, Tod, Geborgenheit, Sehnsucht und Liebe in eruptive, „capriziöse“ Klangmuster. Nëi baut mit dunklen Basstönen eine frostige Schneewelt auf. Hauchige Stimme und Violine erzählen vom Tod, der unter einer Schneedecke seinen Frieden findet.

 


 

 

14.10. BANDISTA

 

Hinter Bandista verbirgt sich ein 2006 gegründetes achtköpfiges Kollektiv aus Istanbul, deren MusikerInnen sich gleichwohl als politische AktivistInnen verstehen. In ihren Texten plädieren sie für eine gerechte Weltwirtschaftsordnung, Vielfalt der Kulturen und politische Teilhabe sowie einen lebendigen Internationalismus, aber auch gegen Unterdrückung, Sexismus, Rassismus und Ausbeutung.

 

 

 

16.10. PHILIPP SCHARRI "Kreativer Ungehorsam"

 

In seinem neuen Programm schaut der preisgekrönte Kabarettist und Slampoet Philipp Scharri den geschenkten Gäulen des Lebens ins Maul. Reimend kämpft er gegen die Ungereimtheiten des Alltags – getreu dem Motto "Ich bin Künstler, ich darf das". Feinste Reimkultur, respektlose Spottlieder, vollster Körpereinsatz und einen Spritzer Stand-Up.

 


18.10. VOLXTANZ - World Top 7

 

Als International World Beat bezeichnen die multikulturellen Stuttgarter ihren Mix, in dem musikalische Elemente und Samples aus aller Welt auf eine von Balkanbrass, Jazz, Afrobeat und vielem mehr beeinflusste Hornsection treffen. Ob in akustischer Streetband-Besetzung oder in elektronischer Clubmontur zielen ihre Songs auf Geist und vor allem Körper. Dabei schaffen Volxtanz mit großer Spielfreude den Spagat zwischen Partyband und Klangexperiment.

 

 

 

19.10. THEATER STRAHL "Klasse Klasse"

 

"Klass Klasse" taucht ein in den Mikrokosmos Schule und rührt an das kollektive Gedächtnis von Generationen. Wer kann sich nicht an seine eigene Schulzeit erinnern – mit all diesen unvergesslichen Typen, dem Streber und dem Star, dem Klassenclown und der Diva? In einer dynamischen Collage werden die Konflikte einer Schulklasse vom Theater Strahl auf die Spitze getrieben – mit viel Musik, Witz und Poesie.

 

 

 

19.10. CAVEMAN mit Martin Luding

 

Caveman, die Theater-Offenbarung für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen.
 
„Warum betrachten wir nicht Frauen und Männer einfach als zwei völlig unterschiedliche Kulturen? 
Mit verschiedenen Sprachen, verschiedenen Verhaltensweisen und verschiedener Herkunft? 
Man sieht das doch im täglichen Leben! 
Männer und Frauen verhalten sich komplett anders. Männer sind Jäger. Frauen sind Sammlerinnen.
"

 

 

 

22.10. PATRIC HEIZMANN "Ich bin dann mal schlank"

 

Unter dem Titel „Ich bin dann mal schlank“ katapultierte Patric Heizmann das Thema Ernährung aus dem schummrigen Seminarraum auf die hell erleuchteten Showbühnen der Republik und seine Bücher ganz nebenbei an die Spitze der Bestsellerlisten. Auf der Bühne erweist sich der Ernährungsexperte als "Entertainer mit Biss", über den die Süddeutsche schreibt: “So bildreich, witzig und allgemeinverständlich, dass sogar Menschen daran Spaß haben, die gar nicht abnehmen wollen."

 

 


23.10. MAXI SCHAFROTH & MARKUS SCHALK "Fasziation Allgäu"

 

Maxi Schafroth, Kabarettist, Schauspieler, Banker, lädt in "Faszination Allgäu" ein zu einer bizarren Reise durch die gleichnamige geheimnisvolle Region im Süden Deutschlands. Aus seinen eigenen Erfahrungen mit Krisensituationen im Viehstall kann Maxi Schafroth spielerisch Lösungen sowohl für die leidgeprüfte Finanzwelt als auch für den sparsamen ländlichen Kleinwagenfahrer anbieten.

 

 

 

24.10. NIKOLAUS CIE. PRÉ-O-COUPÉ „Tout est bien! - Alles ist gut!“

 

Wie kann man in einer von Krisen geschüttelten Welt unter Umständen, die alles andere als komisch sind, lustige Geschichten erzählen? In einem alten baufälligen Zelt hat Nikolaus fünf schräge Zirkustypen um sich versammelt, um das Publikum in seinem eigenen kleinen Kosmos zu begrüßen, in dem nichts mehr funktioniert, sondern alles in Auflösung begriffen ist.

 

 

 

24.10. JONATHAN KLUTH "Getting there"

 

Euphorisch bis sentimental, unheimlich und trotzig, sphärisch, brachial und leise. Das Debütalbum "Ophelia" des in Berlin lebenden Songwriters Jonathan Kluth hat viele Gesichter und eine unverkennbare Stimme.

 


25.10. NIKOLAUS CIE. PRÉ-O-COUPÉ „Tout est bien! - Alles ist gut!“

 

Wie kann man in einer von Krisen geschüttelten Welt unter Umständen, die alles andere als komisch sind, lustige Geschichten erzählen? In einem alten baufälligen Zelt hat Nikolaus fünf schräge Zirkustypen um sich versammelt, um das Publikum in seinem eigenen kleinen Kosmos zu begrüßen, in dem nichts mehr funktioniert, sondern alles in Auflösung begriffen ist.

 

 

 

26.10. MÄNNERABEND von und mit Martin Luding und Roland Baisch

 

Eine lustvolle Geisterbahnfahrt durch das Wesen Mann verspricht der Männerabend von und mit dem langjährigen „CAVEMAN“-Darsteller Martin Luding und dem improvisationsfreudigen und schlagfertigen Comedian Roland Baisch. Männerabend ist ein Blick hinter die Kulisse Mann - ganz ehrlich und anspruchslos. Mit Inhalt, Seele, Klamauk, Witz, Wahrheit und Musik offerieren Luding und Baisch ihre Männerwelt.

 

 

 

26.10. COLOSSEUM  "The Return Of Colosseum"

 

Der Name klingt bombastisch, und tatsächlich sind COLOSSEUM so etwas wie Saurier in der Geschichte der Rockmusik: ein Zusammenschluss von ungeheuer virtuosen Solisten, dabei trotzdem mit einem geschlossenen, kompakten Sound und in den verschiedenen Konstellationen musikalisch stets sehr innovativ.

 

 

 

26.10. NIKOLAUS CIE. PRÉ-O-COUPÉ „Tout est bien! - Alles ist gut!“

 

Wie kann man in einer von Krisen geschüttelten Welt unter Umständen, die alles andere als komisch sind, lustige Geschichten erzählen? In einem alten baufälligen Zelt hat Nikolaus fünf schräge Zirkustypen um sich versammelt, um das Publikum in seinem eigenen kleinen Kosmos zu begrüßen, in dem nichts mehr funktioniert, sondern alles in Auflösung begriffen ist.

 

 

 

27.10. CHRIS DAVE & THE DRUMHEDZ

 

Er arbeitet mit so unterschiedlichen Künstlern wie Adele oder Beyoncé, mit Terence Blanchard, Wynton Marsalis, Pat Metheny oder Sonny Rollins. Chris Daves revolutionäres, exzentrisches Spiel ist unvergleichlich. Praktisch in seiner eigenen Liga glänzt er in allen möglichen Stilen, sei es Jazz, sei es HipHop, sei es R‘n‘B. Am liebsten verwebt er alle Möglichkeiten, von blitzartigen Wechseln geprägt in ein und dem selben Stück, ohne je den Flow zu verlieren.

 

 

 

 

31.10. HUBERT VON GOISERN Tour 2014

 

Hubert von Goisern ist sein eigener roter Faden. Mit Konsequenz hat er sich bisher jeder Gefälligkeitsströmung verweigert und ist musikalisch unbeirrbar seinen Weg gegangen – seit mehr als 25 Jahren. Sein „Hiatamadl“ durchbrach die Konventionen alpenländischer Volksmusik und holte die Tradition in die Moderne. Popmusik wurde wieder das, was sie sein sollte: Musik für das Volk. Musik aus dem Volk.